L'ami Fritz
navi new2HomeVillaPreiseBuchungAnfahrtDiesbarAusflugszieleUmgebung

Sehenswertes an der "Sächsischen Riviera"

"Romantik pur" Naturbad Goltzscha | Elbepark Hebelei

Fernab von den lauten Zentren des Sachsenlandes und doch kaum eine Autostunde von Dresden oder Leipzig entfernt liegen Sachsens Elbweindörfer. Wer für die Reize ruhiger, von Weinreben, Wäldern,Fluss und Bächen geprägter Natur empfänglich ist, wird dieses Fleckchen Erde lieben. Hier schlägt die Elbe einen engen Bogen, als wolle sie zurückschauen auf das malerische Panorama, das sie selbst einst schuf.

In einem schmalen Tal saftig-grüne Wiesen, schroffer, in der Sonne schimmernder Granit, dazwischen hin und wieder kleine Häuser, Wein und Obstgärten, die sich an die Hänge schmiegen, dann wieder sanfte, mit Wald bewachsene Hügel prägen hier das vielseitige Gesicht der Landschaft.

Diesem eigenen Charakter und der klimatisch äußerst günstigen Lage, die  Jahresmitteltemperatur beträgt hier über 9°C, verdanken die Elbweindörfer ihren romantischen Beinamen "Sächsische Riviera".

"Wo es Herrschern gefiel..."

Davon, dass es auch schon vor vielen hundert Jahren Herrschern hier gefiel, zeugen das Seußlitzer Schloss mit seinem zauberhaften Schlossgarten, dem Schlossteich am rechten Elbufer und das Schloss Hirschstein hoch über dem linken Elbufer. Burg Hischstein Burgwälle aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit auf dem "Burgberg" bei Löbsal, der "Goldkuppe" bei Seußlitz, der "Heinrichsburg", dem gegenüberliegenden "Görischfelsen", unterhalb Hirschsteins und bei Leckwitz, zeugen von weit zurückreichender Besiedlungsgeschichte.

Der Seußlitzer Grund, das größte Seitental der Elbe, ist Naturschutzgebiet und hat eine Größe von 106 Hektar. Bequeme Spazierwegeführen durch schattige Talmulden oder am Berghang durch Laub- und Nadelwald.

Herrliche Aussicht ins Elbtal und weiterhin ins Land bietet der "Hochwasserweg" über den Granithöhen, den Ausläufern des Lausitzer Granitmassivs, die hier in langen Zeiträumen von der Elbe zernagt wurden. Imposante steile Felswände bis zu fünfzig Meter Höhe treten uns in den ehemaligen Steinbrüchen entgegen. Das in ihnen gewonnene Steinmaterial wurde viele Jahrzehnte lang in Kähnen gezogen und von Schleppdampfern nach Norddeutschland transportiert."Erholung garantiert"

Erholsames Wandern im Nadelwald ermöglicht der auf der Höhe gelegene Golkwald. Für Wassersportler sind die Elbweindörfer immer wieder beliebte Ziele. Auch das Naturbad Goltzscha ist einen Besuch wert. Die schöne und ruhige Lage, die landschaftliche Vielfalt mit Elbauen, Flusslandschaft und den bewaldeten Höhenzügen bieten ausgezeichnete Bedingungen für Tourismus, Urlaub und Erholung.

Wussten Sie schon, dass im kleinsten Bergwerk Europas, in Seilitz, unweit von Zehren, Kaolin, der wichtige Ausgangsstoff zur Herstellung des weltbekannten Meißner Porzellans, gewonnen wird?

Auf Grund seiner verkehrsgünstigen Lage kann man von Zehren aus in Tagesausflügen die schönsten und geschichtsträchtigsten Gegenden des Sachsenlandes erkunden.

Bei einer Radtour von Diesbar-Seußlitz entlang der Elbe bis Leckwitz und auf der linken Elbseite von Hirschstein nach Niederlommatzsch und weiter nach Zehren, kann man die Schönheit dieser Flusslandschaft mit ihren Elbauen hautnah erleben. Hier lohnt sich auch ein Abstecher zum

Elbepark Hebelei mit ca. 100 Tieren in etwa 20 Arten, Streichelgehege und Kinderspielplatz.

Dort, wo auf der wichtigen und ehrwürdigen Handelsstraße des Mittelalters, der Alten Salzstraße, vor Jahrhunderten die Kaufleute mit ihren Planwagen entlang zogen, ist heute eine bequeme Radwanderung von Merschwitz nach Skassa möglich.

Die Region um Diesbar-Seußlitz ist problemlos mit dem Linienbus von Riesa und Meißen erreichbar. Wer etwas mehr Zeit hat und Natur pur erleben möchte, dem empfiehlt sich in der Hauptsaison Diesbar-Seußlitz mit der Schifffahrtlinie "Sächsische Weinstraße" von Meißen über Zehren anzusteuern.

Elbblick - Eine Vielzahl von Weinstuben und Gasthöfen, manche direkt an der Elbe mit romantischem Blick zu Weinbergen und den Schlössern Diesbar-Seußlitz und Hirschstein gelegen, andere verträumt im oder am Wald liegend, laden mit ihrer guten sächsischen Küche und denanerkannten Weinen des Elbtales zum Verweilen ein.

> Lageplan/Anfahrt

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten: > Barthmühle, Garsebach > Herberge 39, Meißen > Busch-Mühle, Meißen
___________________________________________________
Link zur Unternehmensgruppe Uwe Riße   www.uwerisse.de ___________________________________________________________________________________________________
 
Webdesign by webito.de l IMPRESSUM | Stand 07.02.2008 l Copyright by Löwenvilla, Diesbar-Seußlitz